Beziehungsprobleme in Beziehungen

Du bist mit deiner Beziehung nicht vollständig zufrieden oder leidest unter regelmäßigen Herzschmerz, dann bist du auf dieser Seite genau richtig. Wahrscheinlich hast du wie auch zick andere da draußen mit Beziehungsproblemen zu kämpfen. Eine gute Nachricht vorweg: Eine Beziehung ohne Probleme gibt es nicht. Jede Partnerschaft hat mit dem ein oder anderem Problem zu kämpfen. Das ist völlig normal. Kritsch wird das ganze erst, wenn man nicht weiß wie man die Beziehungsprobleme in den Griff bekommt oder längst die Hoffnung nach einer glücklichen Beziehung aufgegeben hat. Damit euch das nicht passiert, erfahrt ihr hier wie ihr aus eurer Beziehung eine wahre Wunschbeziehung machen könnt. Denn meiner Meinung nach, lässt sich so ziemlich jedes Problem in den Griff bekommen. Man braucht nur Geduld, Motivation und ganz viel Liebe.

Ursachen von Beziehungsproblemen

Sobald eine Beziehung unter Problemen leidet, stellt man sich recht schnell die Frage, wie diese Probleme überhaupt zustande kamen. Häufig sind es bei vielen Beziehungen die gleichen Ursachen, welche die Beziehungsprobleme auslösen.  So kann es beispielsweise vorkommen, dass man selbst mit sich überhaupt nicht zufrieden ist. Sei es das Aussehen, der Charakter oder der Lebensstil, den man momentan nicht gut findet, es gibt viele Gründe warum man mit sich selbst nicht zufrieden ist. Oft übertragen sich dann die schlechten Gefühle auf die Beziehung und lösen so Streitereien aus. Aber auch Erfahrungen aus früheren Beziehungen können die Beziehungsprobleme auslösen. Wurde man zum Beispiel von dem Expartner regelmäßig schlecht behandelt oder sogar betrogen, so hat man Angst diese Schmerzen erneut fühlen zu müssen. Aus diesem Grund versucht man diesen Herzschmerzen in der neuen Beziehung zu vermeiden. Die Folgen daraus sind dann meistens eine krankhafte Eifersucht oder auch starke Verlustängste, welche der Beziehung sehr schaden können. Manchmal sind aber auch Sehnsüchte bzw. nicht befriedigte Bedürfnisse, die Streitereien auslösen können. Sehnt sich die Partnerin nach Kindern, der Liebster möchte aber keine haben, so ist die Beziehung eigentlich schon zum Scheitern verurteilt. Damit es aber nicht zu einer Trennung kommt, sollte auf jeden Fall stets offen und ehrlich über die Bedürfnisse von beiden Partnern gesprochen werden. Neben den Ursachen, welche auf die Partner selbst zurückzuführen sind, können die Beziehungsprobleme auch von anderen ausgelöst werden. So kann es beispielsweise sein, dass die eigenen Eltern nicht hinter der Beziehung stehen. Der Grund hierfür könnte sein, dass sie möchten, dass sich das eigene Kind voll und ganz auf die Karriere konzentriert. Eine Beziehung passt für sie da nicht rein und würde den Berufserfolg nur stören. Es kann aber auch genauso gut vorkommen, dass die Eltern den Partner nicht mögen und daher den Liebsten aus der Familie rausekeln wollen. Streitereien in der Beziehung sind somit schon vorprogrammiert. Aber auch der Stress, der durch die Arbeit, Schule oder durch Freunde verursacht wird, kann sich negativ auf die Beziehung auswirken. Durch den stressigen Alltag wird die Laune des Partners sehr stark ins negative beeinflusst. Die Folge ist dann eine starke Reizbarkeit. So kann es recht schnell vorkommen, dass der Liebste sprichwörtlich „aus einer Mücke einen Elefanten macht“. Kleinigkeiten können dann einen großen Streit auslösen, welcher sich dann negativ auf die Beziehung auswirkt oder auch echte Beziehungsprobleme auslösen kann.

Häufige Probleme in Beziehungen

Wie schon oben und unter Beziehungsprobleme erwähnt, gibt es Probleme, mit denen so ziemlich jede Beziehung zu kämpfen hat. Im Folgenden möchte ich kurz und bündig auf die häufigsten Beziehungsprobleme eingehen.
So ziemlich jeder kennt das Gefühl der Eifersucht. Sei es die Eifersucht auf ein Spielzeug oder die Eifersucht auf einen Menschen, schon bereits in unserer Kindheit wurden wir recht schnell mit diesem Gefühlschaos konfrontiert. Vor allem in Beziehungen kann eine krankhafte Eifersucht große Probleme verursachen. Zwar ist eine Eifersucht in einem gesunden Maß ganz normal und sollte auch nicht als Beziehungsproblem angesehen werden, aber sobald diese aber zu stark wird, sollte etwas dagegen getan werden.
Die Sehnsucht in einer Beziehung ist für jeden nicht gerade angenehm. So kann die Sehnsucht das Vermissen des Liebsten umfassen, aber auch unerfüllte Wünsche können mit dem Begriff der Sehnsucht in Verbindung gebracht werden. Vor allem in der Anfangszeit einer Beziehung sehnt man sich sehr stark nach seinem Herzensmenschen. Diese Sehnsucht nimmt aber mit der Zeit immer mehr ab. Hinzu kommen dann meisten Sehnsüchte nach zum Beispiel Kinder oder die Sehnsucht nach mehr Liebe.
Niemand trennt sich gerne von einer geliebten Person. Erst recht nicht, wenn man viele unvergessliche Momente zusammen erlebt hat. Oft gibt es ernstzunehmende Trennungsgründe, aber auch manchmal kann eine Trennung auch vermieden werden. Solltet ihr jedoch merken, dass eure Beziehung sich dem Ende zuneigt, so solltet ihr euch gut überlegen, wie ihr eure Beziehung beenden wollt. Niemand hat es verdient per SMS sich von seinem einst geliebten Partner trennen zu müssen.
Die Angst eine geliebte Person zu verlieren und dann allein zu sein, wird in den Fachkreisen auch als Verlustangst bezeichnet. Viel Beziehungen haben mit diesem Problem zu kämpfen und es ist nicht immer ganz einfach diese Verlustängste in den Griff zu bekommen. In der Regel wird die Verlustangst durch frühere nicht verkraftete Ereignisse ausgelöst. Häufig löst die Verlustangst bei Betroffenen zusätzlich eine krankhafte Eifersucht aus. Aus diesem Grund darf die Verlustangst auf keinen Fall ignoriert werden.

Wann spricht man von einer glücklichen Beziehung?

Dies ist eine gute Frage, kann aber recht einfach und schnell beantwortet werden. Unter einer glücklichen Beziehung versteht man eine Partnerschaft, welche stets die Bedürfnisse, Wünsche und Sorgen des jeweiligen Partners ernst nimmt. In einer glücklichen Partnerschaft schätzt man seinen Herzensmenschen wert und verletzt ihn nicht absichtlich. Natürlich kommen auch Streitereien in solch einer Beziehung vor und das ist auch ganz normal. Die negativen Gefühle sollten jedoch nicht überwiegen.

Wie bekomme ich meine Beziehungsprobleme in den Griff?

Um Beziehungsprobleme lösen zu können, bedarf es viel Geduld, Motivation, Durchhaltekraft und vor allem ganz viel Liebe. Wer glaubt, dass er seine Probleme allein ohne seinen Partner in den Griff bekommen kann, liegt falsch. Beziehungsprobleme sollten immer gemeinsam gelöst werden. Daher ist ein gemeinsames und vor allem ehrliches Gespräch ein perfekter Anfang. Spricht über eure Sorgen, Wünsche und Probleme. Nur so könnt ihr die Ursachen der Beziehungsprobleme herausfinden und sie genauer analysieren. Damit dies euch leichter fällt, solltet ihr euch auf jeden Fall genauer über die jeweiligen Probleme informieren. Unsere Beiträge eignen sich hervorragend dafür. Sobald ihr wisst weshalb ihr diese Beziehungsprobleme habt, könnt ihr versuchen diese zu Lösen. Solltet ihr eine Fernbeziehung führen, dann ist das auch kein Problem. Unter Fernbeziehungen findest du ebenfalls hilfreiche Informationen. 

Alle Beiträge zu Beziehungsproblemen in Beziehungen

Block title