Trennung in Fernbeziehungen

Ein Fernbeziehung zu führen ist nicht ganz einfach und kann zum Teil auch ziemlich verletzend sein. Schlimmer wird es jedoch, wenn man merkt, dass die Liebe auf Distanz nicht mehr funktioniert und eine Trennung vermutlich am sinnvollsten ist. Diese Erkenntnis wollen aber viele Paare nicht wahrhaben und erfinden immer wieder neue Ausreden, um das Gewohnte nicht zu verlieren. Zu sehr ist die Angst einsam zu sein und allein ohne den Partner nicht mehr zurechtzukommen. Eine unglückliche Fernbeziehung, welche sowieso schon durch die große Distanz nicht einfach zu führen ist, könnte dann schnell zum Albtraum werden. Kommen beide zu der Erkenntnis, dass eine Trennung wegen die beste Lösung für die kräftezerrenden Streitereien ist, dann ist das Schluss machen in der Regel nur halb so schlimm. Am einfachsten ist es dann wahrscheinlich, das gemeinsame Gespräch per Telefon oder Skype zu suchen und zusammen zu beschließen, dass man nun getrennte Wege gehen wird. Merkt jedoch nur einer von beiden, dass die Wochenendbeziehung ihn nicht glücklich macht und die Liebe nicht mehr ausreicht die Entfernung als Nebensache anzusehen, so steht man vor einem größeren Problem. Um die einst geliebte Person nicht zu sehr zu verletzen, wäre ein persönliches Gespräch am schlausten und wohl am angebrachtesten. Jedoch ist dies nicht so einfach, wenn beide mehrere Stunden von einander wegwohnen. Nur ungern möchte man die lange Reise auf sich nehmen, um letztendlich dann die Beziehung innerhalb von ein paar Minuten zu beenden. Doch was bleiben für Alternativen? Genau das kannst du hier in diesem Blog nachlesen. In mehreren Artikeln wirst du erfahren, was es heißt eine Trennung bei einer Fernbeziehung vorzunehmen, wie man das am besten anstellt und wie man nach der Trennung am besten klarkommt sein geregeltes Leben wieder leben zu können. Denn meistens reist eine Trennung vielen den Boden unter den Füßen weg. Was aber keineswegs bedeutet, dass man nicht mehr allein zurechtkommen wird. Oft sind es jedoch auch nur Kleinigkeiten in einer Fernbeziehung, welche als Trennungsgrund angesehen werden. Letztendlich wurde in diese Kleinigkeiten durch die angespannte Situation in einer Fernbeziehung jedoch nur zu viel hineininterpretiert. In der Regel lassen sich diese kleinen Probleme dann recht einfach lösen und müssen nicht als Grund einer Trennung angesehen werden. Wichtig ist hierbei nur, dass beide Partner die Probleme ernstnehmen und auch beide eine gemeinsame Lösung anstreben. Welche Probleme in einer Fernbeziehung als „klein“ angesehen werden können, wie ihre diese am besten überwindet und ob Probleme wie die Eifersucht, Verlustängste und Sehnsüchte wahre Trennungsgründe sind, könnt ihr ebenfalls in diesem Blog nachlesen.

Alle Beiträge zum Thema Trennung in Fernbeziehungen